Ciao, schaut mal was man hier alles machen kann...

 

Zuerst kann man sich viel entspannen, also auch garnichts machen ....

 

Hier gehst du mindestens einmal am Tag an den Strand!

 

 Und wenn man nicht rausgehen kann, kann man viele verschiedene Spiele spielen, lesen oder so ..... 


 

 

 

Hallo Kinder,

ich bin Amanda und ich bin immer vor der Badezimmertür und zeige dir, wann das Badezimmer frei ist..

 


 

 

 

 

Hallo Kinder,

 

ich bin Pippa und ich bin immer auf dem Balkon, um zu sehen, dass alles in Ordnung ist!


 

 

 

 

 

 

........ oder besetzt!




..... hier findet Ihr viele Spiele, Bücher, Märchenbücher und vieles mehr zum Zeitvertreib...... ...eins ist sicher, hier kommt keine Langeweile auf ........ 


Schwimmen lernen ist sehr sehr sehr wichtig und macht sehr viel Spass.

 

 

 

Hallo,

Ich bin Eva Maria, wir waren jeden Tag unseres Urlaubs zusammen mit meinem Bruder Paolo hier am Strand. Das ist wirklich cool, weil das Wasser nicht so tief ist und man mit seiner Taucherbrille alles unter Wasser klar sehen kann, genau wie in einem Aquarium. Schön ist es auch, wenn es aus dem Wasser kommt, ist einem am Strand nicht kalt, denn die Sonne scheint immer und das Wasser ist schön warm. Schade, dass der Urlaub so schnell zu Ende ging. Wir wollen wiederkommen, dann will mein kleiner Bruder Paolo hier schwimmen lernen.

Bis bald, Eva-Maria. 

 

 

144 italienische Gemeinden, zwei spanische und in diesem Jahr auch eine rumänische erhalten die Grüne Flagge der Kinderärzte 2021. Eine Auszeichnung, die jährlich Badeorte mit kinderfreundlichen Stränden und von Familien geschätzten Serviceleistungen belohnt. "Klares und flaches Wasser in Ufernähe, Sand für Türme und Burgen, Rettungsschwimmer und Rettungsboote, Spiele, Räume zum Windelwechseln oder Stillen und in der Nähe Parks, Eisdielen, Sportanlagen, Aperitifs und Restaurants für Kinder toll", gehörten zu den beliebtesten Merkmalen, erklärt Kinderarzt Italo Farnetani, Gründer der Initiative, an der seit 2008 mehr als 2.550 italienische und europäische Kinderärzte mitgewirkt haben.